Österreich Rundfahrt - Rückblick

6. Etappe in der Region Joglland – Waldheimat

Die Region Joglland – Waldheimat präsentierte sich am 12. Juli 2018 als Etappenziel des österreichischen Radklassikers! Die insgesamt 6. Etappe der Österreichischen Rundfahrt, die heuer ihr 70. Jubiläum feierte, hatte ihren Ausgangspunkt in Knittelfeld, führte dann über Allerheiligen und Stanz im Mürztal, in die Region Joglland – Waldheimat. Zehn der elf Gemeinden der Region Joglland – Waldheimat wurden dabei durchquert, das Ziel dieser vorentscheidenden Etappe lag in Wenigzell. Auf dieser Strecke absolvierten die Sportler 167,4 Kilometer und 3621 Höhenmeter, mehr als bei der Etappe auf den Großglockner.

Die Etappe im Rückblick

Den Radsportlern bot sich eine in ihren Schwierigkeitsgraden abwechslungsreiche Route, die vielen Besucher erwartete eine farbenprächtige Tour durch die Region Joglland – Waldheimat. Auf der anspruchsvollen Strecke absolvierten die Sportler 176,9 Kilometer und 3621 Höhenmeter, mehr als bei der Etappe auf den Großglockner.

Gestartet wurde die Etappe in Knittelfeld, nach ca. 80 Kilometern fand die erste Bergwertung am Schanzsattel statt. Weitere Bergwertungen fanden auf der Bühlhoferhöhe und in Riegersberg statt. Auf der Etappe gabe es auch drei Sprintwertungen - in Allerheiligen, Ratten und bei der ersten Zieldurchfahrt in Wenigzell. Nach rund 04:19 Stunden kam der Sieger, Alexey Lutsenko, im Ziel in Wenigzell an.

Die Tour war heuer mit einigen prominenten Radfahrern besetzt. So waren 4 World Teams, 9 Professional Continental Teams und 7 Continental Teams vertreten. Der Titelverteidiger des Vorjahres, Stefan Denifl, erlitt beim letzten Training vor der Tour einen Sturz und konnte seinen Titel somit nicht verteidigen.

Dem gebürtigen Niederösterreicher und Radprofi Herman Pernsteiner aus dem Bahrain Merida Pro Cycling Team war die Steiermark-Etappe besonders gut bekannt, da er hier immer wieder seine Trainingskilometer abspult.

Das Ergebnis

Im Zielsprint der 6. Etappe im Joglland setzte sich der Kasache Alexey Lutsenko vom Astana Pro Team als Sieger durch, Zweiter wurde Matej Mohorovic (Bahrain - Merida), vor Odd Christian Eiking (Wanty – Groupe Gobert).

Besonders erfreulich ist es aber, dass Hermann Pernsteiner seinen 2. Platz in der Gesamtwertung, nicht nur auf dieser Etappe, sondern auch im Gesamtklassement, verteidigen konnte. Gewinner der Gesamtwertung der 70. Österreich Rundfahrt war Ben Hermans vom Team Israel Cycling Academy.

After Race Party und Rahmenprogramm

Entlang der Strecke und natürlich auch im Zielort nutzten zahlreiche Zuschauer, die Möglichkeit bei diesem Radsportevent live dabei zu sein und die Sportler anzufeuern. Im Anschluss an die Siegerehrung fand eine After-Race-Party, u.a. mit den Extrem-Radsportler der Banana Crew und dem Europameister der Freeride Mountainbike Worldtour 2015, welche akrobatische Stunts darboten, statt. Für beste Stimmung im Zielbereich des Dorfplatzes von Wenigzell sorgten John FarmA samt DJ. Auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt.

Sponsoren der 6. Etappe der Österreich Rundfahrt

Ein herzliches Dankeschön gilt nochmals unseren Sponsoren der 6. Etappe Knittelfeld - Wenigzell, die uns unterstützten, dieses Radsportevent in der Region Joglland - Waldheimat durchführen zu können:

Weitere Informationen:

Organisation der 70. Österreich Rundfahrt

Tourdirektor: Franz Steinberger

Web: www.oesterreich-rundfahrt.at