Winterliche Teufelsteinrunde

Geheimnisvolle Schneeschuhtour in Fischbach

Ziel der runnd vier stündigen Schnesschuhtour in Fischbach ist der sagenumwobene Teufelstein - ein Gesteinsmassiv am Berggipfel mit einer besonderen Geschichte. Luzifer wollte in den Himmel aufgenommen werden. Dazu musste er in einer bestimmten Zeit einen Turm in den Himmel bauen. Drei Steine mit einer Höhe von cirka sechs Metern konnte er übereinander stapeln, dann scheiterte er. Seither gibt es viele Mythen rund um diesen Ort, schon die Kelten haben den Teufelstein als Kalenderstein verwendet.

Ausgangspunkt der winterlichen Schneeschuhtour ist das Zellerkreuz. Von dort ist die Teufelsteinrunde gut beschildert.

Nach der Schneeschuhtour empfiehlt sich eine kleine Stärkung und Einkehr bei den Gastronomiebetrieben im Ort am Fuße des Teufelsteins - Fischbach. Bei den zahlreichen Gasthäusern und Cafes erwartet Sie eine Vielfalt an kulinarischen Spezialitäten - von traditioneller Hausmannskosten, über handgemachte Schokolade bis zum Haubenlokal ist für jeden etwas dabei.

Jedes Jahr am Sonntag vor dem Heiligen Aben findet hier eine besondere Veranstaltung statt. Die Wanderung zur Wintersonnenwende. Mit oder ohne Schneeschuhe, je nach Witterung, wird zum Sonennaufgang auf den Teufelstein gewandert.
 

Winterurlaub Angebote Steiermark

Winterangebote

Haben Sie auch Lust auf einen Winteraufenthalt in der Region Joglland - Waldheimat? Stöbern Sie doch gleich in den Angeboten:

weitere Informationen

Tourdaten
Start & Ziel:Fischbach - Zellerkreuz
Schwierigkeit:mittel
Streckenlänge / Dauer:8,9 Kilometer / 4:00 Stunden
Höhenprofil:bergauf 259 m / bergab 443 m
Beste Jahreszeit:von November bis März (je nach Schneelage)
Ausrüstung:Schneeschuhe, Skistöcke mit breiten Schneetellern, Rucksack mit Wasserflasche, Sonnenbrille, Wanderkarte
Wegkennzeichen:gelbe Tafeln "Teufelsteinrunde"
Tipp:Warm anziehen nach dem "Zwiebelsystem", Notfallausrüstüng nicht vergessen, Sie können auch vom Schanzsattel starten.

Tipp!

Gute Tourenplanung ist beim Schneeschuhwandern sehr wichtig! Beachten Sie, dass Sie, anders als bei Skitouren, auch den Rückweg zu Fuß erledigen müssen! Durch die kürzeren Wintertage können die Touren auch nicht so früh in den Morgenstunden begonnen werden bzw.  können am Abend nicht so lange dauern.