Wandern in der Region Joglland-Waldheimat

Auf den Spuren Peter Roseggers

Peter Rosegger nannte die sanfte Bergwelt des Jogllandes und der Waldheimat einst "Das vergessene Land".

Dieser Landstrich mit seinen Dörfern am Ostrand des großen Alpenbogens lag immer schon etwas abseits des hektischen Lebens entlang der großen Verkehrsrouten – und dies hat sich bis heute nicht wirklich geändert.

Zahlreiche Wanderwege für Familien und Genuss-Wanderer laden ein, diese beeindruckende Landschaft zu entdecken.

Der 1743 Meter hohe Hochwechsel, der Stuhleck (1782 Meter) oder die Pretul (1656 Meter) bieten aber auch die Möglichkeit für längere Wandertouren. Oben angekommen wartet die herrliche Aussicht in die Oststeiermark. Vor allem die Sonnenauf- und untergänge bieten immer wieder ein herrliches Naturschauspiel im Joglland.

Durch die Panoramastraßen kann diese Ausblicke jeder genießen. Denn sowohl auf die Pretul, den Stuhleck und den Hochwechsel, als auch auf die Wildwiese und den Masebnerg führen ausgebaute Mautstraßen.
Tipp: Halten Sei Kleingeld für die Mautautomaten bereit!

Zum Start in die Wandersaison findet jährlich ein Wanderopening in der Region Joglland-Waldheimat statt!

Wandern in der kalten Jahreszeit

Auch im Winter steht einer Wanderung nichts im Wege - egal ob mit Schneeschuhen oder oder einfach so. Auf den Winterwanderwegen durch die verschneite Landschaft zu stapfen, ist ein besonderes Erlebnis.