Peter Rosegger

Wer sich Zeit nimmt, der hat sie!

Peter Rosegger

Peter Rosegger war ein österreichischer Schriftsteller, Journalist und Poet. Seinen eigentlichen Namen "Roßegger" änderte er in "Rosegger", als seine ersten Veröffentlichungen erschienen. In seiner Heimatgemeinde gab es mehrere Peter Roßegger, mit denen er allerdings nicht verwandt war und nicht verwechselt werden wollte.

Peter Rosegger wurde in Alpl am 31. Juli 1843 als das Älteste von sieben Kindern geboren. Er hat beschränkten Schulunterricht genossen, sein Vater war Analphabet, seine Mutter jedoch war des Lesens mächtig, so lernte er Vieles von ihr.

Mit 17 Jahren begann er beim Wanderschneider Ignaz Orthofer die Schneiderlehre, weil er körperlich zu schwach war, um Bauer zu werden. Er zog von Hof zu Hof und lernte so unterschiedliche Bräuche kennen.

Er heiratete 1873 Anna Pichler aus Graz. Bald kamen Sohn Josef und 1875 Tochter Anna zur Welt. Zu dieser Zeit war er bereits als Schriftsteller bekannt. Ab 1878 unternahm Rosegger Lesereisen, die ihn nach Dresden, Leipzig, Berlin und in andere Städte und Regionen Mitteleuropas führten. Mit seiner zweiten Frau, wieder eine "Anna", die er 1879 ehelichte, hatte er drei weitere Kinder.

Peter Rosegger verstarb am 26. Juni 1918 in Krieglach im Alter von 74 Jahren. Sein Grab befindet sich am Friedhof in Krieglach.

  • Roseggerpark in St. Kathrein am Hauenstein (C) TV Joglland - Waldheimat, Kurt Elmleitner
  • Peter Rosegger Ausstellung in St. Kathrein am Hauenstein (C) TV Joglland - Waldheimat, Kurt Elmleitner

Denkmäler und Gedenkstätten

  • Alpl: Roseggers Geburtshaus, Kluppeneggerhof
  • Alpl: Waldschule (eröffnete am 28. September 1902)
  • Krieglach: Roseggers Landhaus / Sterbehaus
  • Krieglach: Denkmal "Als ich noch ein Waldbauernbub war..."
  • Krieglach: Grab Peter Roseggers
  • St. Kathrein am Hauenstein: Peter Rosegger Ausstellung
  • St. Kathrein am Hauenstein: Peter Roseggers Lieblingskirche
  • St. Kathrein am Hauenstein: Denkmal hinter seiner Lieblingskirche
  • St. Kathrein am Hauenstein: Roseggerpark

Peter Rosegger Jahr 2018

Im Jahr 2013 feierte die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger. Im Jahr 2018 feiert man wieder ein Jubiläum rund um seine Person, denn es jährt sich zum 100. Mal sein Todestag.

Daher dreht sich 2018 in der Region Joglland - Waldheimat, seine damalige Heimat, wieder alles um Peter Rosegger. Es wird wieder diverse Aktionen, Sonderführungen und Kinderprogramme dazu geben. Das Wirken von ihm, in seiner ganzen Breite wird thematisiert: Von seinen Dichtungen und der volkskulturellen Nähe bis hin zu seiner gesellschaftskritischen journalistischen Tätigkeit.

Für viele zählt Peter Rosegger zu den bedeutendsten und verdienstvollsten steirischen Persönlichkeiten. Mit seinen Erzählungen und Geschichten, aber auch mit seiner Auseinandersetzung in Fragen des Umweltschutzes, der Landflucht und in Bildungsfragen hat er die steirische Geschichte nachhaltig geprägt.